Lost & Found - Mein Monat April

Ein paar Eindrücke aus meinem April 2017, ein verrückter Monat, geprägt von viel Arbeit, Spaß und irgendwie auch unter dem Motto "Lost & Found".

Hier kommt mein erster Monthly Recap, ein paar Stichpunkte aus meinem Reiterleben im April. 

 

WORK

Im April habe ich mir 10 Tage Urlaub nur für meinen Youtubekanal und meinen Blog genommen. Ich habe es geschafft für Euch #oneweekwithme zu drehen und diesen Blog zu starten. 

Da die Zeit mit Youtubekanal und Blog aber irgendwie viel schneller vergeht, habe ich leider nicht alles geschafft was ich mir zu Beginn der 10 Tage vorgenommen hatte.

 

 

Trotzdem bin ich zufrieden mit mir und sehe in meinen Videos eine Veränderung zum Positiven.

Als Belohnung habe ich nun über 2000 Abonnenten und kann dies eigentlich noch gar nicht fassen. Über 2000 Menschen haben auf abonnieren gedrückt. Da in meinem Freundes- und Familienkreis mein Kanal kein großes Thema ist, kann ich davon ausgehen, dass mindestens 98% davon "Fremde" sind. Dies macht mich sehr stolz und ich freue mich sehr, das mein "Baby" wächst. 

 

Als am 16. April mein Blog online gegangen ist, war ich sehr nervös und aufgeregt. Euer durchweg positives Feedback hat mich umgehauen. Ich habe so viele tolle und liebe Kommentare und Nachrichten von Euch bekommen, dass sich die Arbeit wirklich gelohnt hat. Jeder Kommentar und jede Nachricht bedeuten mir unglaublich viel. Ihr habt großes Verständnis für den Umzug und verstanden was ich meine. Dies zeigt mir, dass ich eine tolle Community habe, mit netten und respektvollen Menschen. Es macht mir einfach unglaublich Spaß hier auf dem Blog zusätzlich noch eine andere Seite von mir zu präsentieren.

 

 #REITERFREUNDIN

Für viele von Euch mag es völlig normal sein am Stall viele Freundinnen zu haben, die mit Euch das Hobby Pferd teilen, für mich ist es wirklich etwas besonderes. 

Ich habe in den letzten 10 Jahren keine neue Reiterfreundin mehr dazu gewonnen. Meine Reiterfreundinnen kenne ich bereits alle aus meinen Teenagerjahren. Zusammen für die Pferde shoppen oder einfach ein richtiges Pferdemädchen-Gespräch führen macht schon wirklich viel Spaß.

 

Am alten Stall hab ich endlich mal wieder eine solche Freundin gefunden. Wir mochten uns direkt am ersten Tag,  haben Ausritte gemacht und fest zusammen gehalten. Bei ihrem Auszug, der 3 Wochen vor meinem Auszug lag, musste ich wirklich ein paar Tränen vergießen, da wir nun in unterschiedlichen Ställen sind.

 

Im Zeitraum der Equitana habe ich dann Jenny von blindlyfollowhorses besucht. Wir hatten bereits schon etwas länger Kontakt per WhatsApp und ich bin auf dem Rückweg noch auf einen Kaffee bei ihr vorbei gefahren. 

Und ich kann es nicht glauben, ich habe tatsächlich eine weitere Reiterfreundin gefunden. Bei unserem gemeinsamen Shoppingtrip und den Videodrehs war es, als würden wir uns schon ewig kennen. Durch Youtube öffnen sich Türen und man lernt wirklich wunderbare Menschen kennen. 

 

 

VERTRAUEN UND SELBSTVERTRAUEN

Gefühlt habe ich in den letzten Jahren, seit dem Unfall von IA und mir, das Vertrauen in mein Pferd und in mich nicht so richtig wiedergefunden. 

Mehr zu unserer Geschichte hier:

Seit unserem Umzug in den neuen Stall hat sich irgendwas verändert. IA und ich waren seit dem Unfall, der auf dem Reitplatz unseres damaligen Zuhauses passierte, auf keinem Außenplatz mehr. Ja, schwer zu glauben oder? Schon bei dem Gedanken daran, wieder auf einem Reitplatz zu reiten, habe ich jedes Mal schweißnasse Hände bekommen.

 

Jetzt am neuen Stall bin ich einfach auf den Reitplatz gegangen, aufgestiegen und geritten. Es hat sich an der Bindung zwischen IA und mir in den letzten 4 Wochen einfach etwas verändert. Was genau? Kann ich nicht wirklich sagen. Aber ich weiss eine Sache, es fühlt sich einfach toll an.

 

COUNTRY MUSIC

Diesen Monat habe ich auch meine Leidenschaft für Country Music wieder aufleben lassen. Irgendwie bin ich bei Spotify auf diese eine Playlist gestoßen und höre sie nun rauf und runter. Die Musik macht mich einfach glücklich. 

 

THE BIG FIVE IN A RIDERS LIFE

Im Urlaub habe ich auf Empfehlung meiner Mama "Safari des Lebens von John Strelecky" gelesen. In dem Buch geht es um die BIG FIVE IN LIFE, also um 5 Dinge die man in seinem Leben erreichen will. 

Dies kann man natürlich auch auf sein Reiterleben oder eigentlich jede Lebenssituation beziehen. 

Freut Euch auf nächsten Sonntag, denn da werde ich Euch von meinen "BIG FIVE" bezogen auf mein Reiterleben berichten.

 

EXCITED FOR

Im Moment bin ich irgendwie ziemlich aufgeregt. In 11 Tagen geht meine Ausbildung zur osteopathischen Pferdetherapeutin los und ich freu mich so unglaublich. Frei nach dem Motto "INVEST IN YOURSELF AND YOUR DREAMS" habe ich mich bereits letzten Sommer für die Ausbildung angemeldet und kann nicht glauben, dass es jetzt tatsächlich los geht. Ich werde Euch natürlich hier und auf meinem Youtubekanal über die Ausbildung berichten.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Steffi (Sonntag, 30 April 2017 18:52)

    Mach immer weiter so.
    Es macht richtig spaß hier rum zu lesen :)

  • #2

    Sandra (Dienstag, 02 Mai 2017 20:45)

    Super Seite.
    Ich finde deine Entwicklung im Socialmedia Bereich so wunderbar.
    Und ich freu mich sehr das miterleben zu dürfen �
    Mach weiter so und lass dich nicht beirren
    Liebe Grüsse

  • #3

    Klara (Samstag, 06 Mai 2017 12:43)

    Ich finde deinen Blog total cool �. Mach weiter so.