Accuhorsemat - Akupressurdecke für meinen Großen

Da mein Großer schon 22 Jahre alt ist und ich Ihn gerade nach einer Zwangspause von fast 2 Jahren wieder antrainiere, war ich sehr froh, dass mir die Firma Accuhorsemat eine Akupressurdecke zum testen geschickt hat. Aber was bewirkt eine Akupressurdecke eigentlich?

WAS IST DIE AKUPRESSURDECKE VON ACCUHORSEMAT?

Die Akupressurdecke von Accuhorsemat ist eine Pferdedecke mit integrierten Akupressurmatten. Die Matten haben kreisrunde Akupressurplättchen und stimulieren damit die wichtigsten Meridianbereiche der Hinterhand und der Schultern. 

Die Akupressurplättchen arbeiten hierbei mit Druck statt mit Nadeln, wirken dabei aber auf den gleichen Punkten wie bei der Akupunktur und erzielen dabei das gleiche Ergebnis. 

Akupressur erhöht die Blutzirkulation, stellt das Körpergleichgewicht her und erhöht somit die Energie im Körper. Die Decke fördert also die Durchblutung und entspannt die Muskulatur, so dass sich das Pferd entspannt und besser fühlt. 

 

WIE NUTZE ICH DIE DECKE?

In meinem aktuellen Video könnt Ihr sehen, dass ich die Decke im Moment immer vor dem Reiten benutze, da es mir wichtig ist, dass der Große schon aufgewärmt ist, wenn ich mit dem Training beginne.

Da er in der Hinterhand momentan auf der rechten Seite deutliche muskuläre Defizite hat, finde ich den Gedanken schön, dass er sich vor dem Training schon entspannt hat und genau die Problemstellen schon aufgewärmt sind. Die Benutzung der Decke vor dem Reiten erhöht hierbei die Sauerstoffzufuhr und fördert die Muskeldurchblutung. 

 

LANGZEITTEST

Ich werde die Decke nun für Euch den ganzen Winter testen und dann im Frühjahr hier einen ausführlichen Erfahrungsbericht veröffentlichen. 

Dieser Blogpost ist mit freundlicher Unterstützung von Accuhorsemat entstanden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0